Sportkommission

Die Mitglieder der Sportkommission stellen sich vor.
Die Mitglieder der Sportkommission stellen sich vor.

Sportkommission

Die Mitglieder der Sportkommission stellen sich vor.

Aerobic: Marcel Fahrni

Er ist seit der Geburtsstunde des GSZ-Aerobic dabei und absolvierte verschiedene Aus- und Weiterbildungen zum Aerobic-Instruktor. Die Leitung des Aerobic übernahm er Anfang 2016. Freizeit: Aerobic, Japanisch, Reisen, Wandern, Jassen.

Ringen: Bruno Aregger

Gründungsmitglied des Ringerpoint in Zürich und Initiator der jüngsten GSZ-Sportart Ringen. Hier ist er Trainer und für das Gedeihen der Sportart verantwortlich. Freizeit: Kochen, Wandern, Kraftorte, Meditation, Tanzen und Partys.

Schwimmen: Bastien Venturi

Bastien ist seit Jahren ein passionierter Schwimmer beim GSZ. Seit Frühjahr 2016 vertritt er die Schwimmerinnen und Schwimmer in der Sportkommission. Er wird im Klub als offener, lustiger und freundlicher Mensch bezeichnet, der stets gut informiert, hilfsbereit und sehr unternehmungslustig ist. Er engagiert sich für die Sektion Schwimmen mit viel Herzblut und Leidenschaft, er ist aber auch für jeden Spass zu haben. Sport: Schwimmen (3 x pro Woche) und Fitnesstraining (2 x pro Woche). Freizeit: Eurovision Song Contest, Reisen, Kino, die englische Sprache.

Squash: Bernd Kruthaup

1993 trat Bernd dem GSZ im Badminton bei, bevor er 1996 zum Squash wechselte. Seit mehr als 15 Jahren leitet er nun diese kleine, aber feine Truppe. Freizeit: Reisen, Teilnahme an internationalen Squashturnieren, Kino, Lesen.

Tennis – Adrian Biasca

Er organisert den Tennisbetrieb rund um den Gaysport. Er ist auch Turnierleiter des Zurich Rainbow Open Turniers, welches im Rahmen der GLTA (Gay and Lesbian Tennis Alliance) ausgetragen wird. Freizeit: Gym und Reisen.

Volleyball 1 und 2: Peter Weishaupt

Neben dem Training stellt er sicher, dass das GSZ-Volleyball immer wieder an Turniere geht. Er selber spielt in der 2. Liga. Volleyball war übrigens die erste Sportart des GSZ. Freizeit: Sport und Bewegung sind für ihn generell wichtig. Das kann dann neben Volleyball auch Badminton, Tennis, Ski- und Velofahren sein, aber auch Skitouren, Tauchen oder auf einen Berg steigen. Joggen ist eher nicht sein Ding. Dann hat er eine Schwäche fürs Kino, speziell fürs Filmfestival Locarno und er liest auch sehr gerne, vor allem auf seiner Terrasse oder am Strand.

Yoga: Momo (Mauro D'Arcangelo)

Seit 2016 frisch beim GSZ dabei und voller Leidenschaft fürs Yoga. Er macht seit vielen Jahren Yoga und vertieft sich in der Philosophie des Yogas, um das Leben in seiner Ganzheit zu spüren und erleben. Freizeit: Global Nomad & das Leben jeden Tag neu entdecken.

Badminton, Volleyball 3: Darko

Ist seit 2012 Mitglied im GSZ und beteiligt sich seither aktiv am Vereinsleben. Es ist ihm ein Anliegen, dass die Spieler, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, Spass und Freude haben. Organisieren ist seine Leidenschaft. So hat er gleich für zwei Sportarten Verantwortung übernommen und auch schon im 2015 beim Badmintonturnier mitorganisiert. Freizeit: Nebst dem Badminton und Volleyball liebt er es zu wandern und verbringt seine Zeit gerne in seinem Schrebergarten.

Bootcamp

Den Trainer der neuesten Sportart beim GSZ trifft man mittwochabends am Helvetiaplatz, wo er die Teilnehmer bei jedem Wetter in Muskelausdauer trainiert. Freizeit: Joggen, Velo, Schwimmen, Fitness, Literatur, Reisen, Zeitgeschichte, NZZ.

Kontakt

Kontakt