Gay Sport Inside

Erfolgreiche Sea Lions in Antwerpen

 

Sieben Medaillen für das Sea Lions Schwimm-Team in Antwerpen

Die Antwerp Brilliant Games finden alle zwei Jahre statt. Als Multi-Sport-Event wurde der Anlass dieses Jahr zum zweiten Mal durchgeführt. Vom Freitag 1. November bis Sonntag 3. November trafen sich über 800 Athleten aus ganz Europa und teilweise auch aus Übersee, um sich in sechs Sportarten zu messen.

 

Perfekt organisierter Wettkampf

Die fünf Sea Lions Roger, Zoltan, Stefan, Beat und der Captain Bastien, alle mit gültigen Schwimmlizenzen, traten in je drei Disziplinen und zwei Staffelläufen an und massen sich mit den Kollegen der anderen Clubs. Mitdreimal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze war der Erfolg durchaus respektabel. Das es pro Medaille drei Küsschen von einem Teammitglied der Organisatoren gab, war eine zusätzliche Belohnung. Der ganze Event war vorbildlich organisiert, so dass sich die Teilnehmer voll auf den Sport konzentrieren konnten. Vielen Dank für das grosse Engagement des ganzen Antwerp Brilliant Games-Teams.

 

Maskottchen als Spielzeug

Der blaue, aufblasbare Seelöwe als Maskottchen wurde von Beat wie immer als bequeme Sitzunterlagemissbraucht. Als dann aber ein Kind von Turnierteilnehmern den Seelöwen als Spielzeug entdeckte, war damit für den Rest des Tages Schluss. Die Freude des Kleinen hat uns dafür entschädigt.

 

Attraktives Rahmenprogramm

Zu den Wettkämpfen gehört immer auch der soziale Aspekt. Registrierung, Welcome-Party, Tournament Dinner, Main-Party, Sonntagsbrunch und City Tour boten Gelegenheiten, sich auch mit Sportlern anderer Disziplinen auszutauschen.

 

Moules Frites

Das in Belgien sehr populäre Muschelgericht mit Pommes Frites war für die Nicht-Vegetarier unter uns ein absolutes «Muss». Am Sonntag nach der City Tour war es endlich soweit, wir fanden ein passendes Restaurant. Zusammen mit zwei französischen Schwimmern waren wir so ins Gespräch vertieft, dass wir fast den Zug zum Flughafen verpassten. 

 

Gerne wieder

Der Flug zurück nach Zürich war wie immer unterhaltsam. Das Missverständnis zwischen Roger und einer Flugbegleiterin hat zu viel Gelächter geführt, leider nur auf unserer Seite.

Der nächste Wettkampf in Antwerpen ist für 2021 geplant. Wir werden versuchen, wieder mit einem Team aus Zürich präsent zu sein.

Ergebnissen

Hier ist der link zu den Ergebnissen

Zurück