News aus dem Verein

Ausdauersportliche 1:58:02 dauert die 27. GV am 8. März 2017.
Darin kompakt verpackt sind 14 Traktanden mit insgesamt 16 Themen und 4 Gastpräsentationen. 
 
In den für unsere Community speziell geschichtsträchtigen und stilvollen Räumen der Wirtschaft Neumarkt in Zürich befinden fast 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer inklusive 4 Gäste über die Geschäfte des Vereins. 
 
Der statutenkonforme Teil der Traktanden wird flott abgewickelt, die Punkte sowie das Protokoll werden einstimmig angenommen. Im Rahmen der Vorschau 2017 berichten die Sportverantwortlichen über die Aktivitäten innerhalb der Sportart. Das jüngste GSZ-Kind, Rugby, informiert, es kämpfe derzeit mit Startschwierigkeiten (Turnier-Trainer, Trainingslokalität), möchte aber trotzdem sehr gerne beim GSZ bleiben und werde alles daransetzen, die Sportart weiterführen zu können. Ausserdem werden weitere wichtige und interessante Themen erörtert:
 
 
Soll für den GSZ ein neuer Name gesucht werden? Hier scheiden sich die Geister, und nach knappem Ja darf sich nun jedes Vereinsmitglied kreativ austoben und den Vorstand mit Vorschlägen eindecken.
 
Die Präsentation des Gastes René Stamm zur „Pride-Ouest Bern 2017“ findet grossen Anklang und der GSZ wird am 26. August mit einem Stand vertreten sein. Ringen und Bootcamp werden auf dem Bärenplatz ihre Sportart vorstellen! Wir freuen uns auf zahlreiche Zürcher Besucherinnen und Besucher! 
 
 
Der nächste Gast, Michaël Henke, gewährt erste Einblicke in die modernisierte, verschlankte und smartphonetaugliche GSZ-Website. Das gelungene Werk geht voraussichtlich im Mai online.
 
Urs Maier, der dritte Gast und Leiter des HAZ-Outdoor, stellt dessen Aktivitäten Wandern, Velofahren und Schneeschuhlaufen vor. Diese Outdoor-Sportarten werden ab 1. Januar 2018 in den GSZ integriert und unser Angebot bereichern, eine Arbeitsgruppe wird sich im Vorfeld um die Aufgleisung kümmern. Ausserdem wird eine Person gesucht, welche für die neue Sportart Outdoor die Verantwortung übernehmen möchte.
 
Mit allen Wassern gewaschen: Andi Egli von focuswater (Mitte vorne).
Süffiges weiss der vierte Gast zu berichten. Andreas Egli von Focuswater stellt das gleichnamige Getränk vor und wird damit die Seeübequerung, das Badminton- und Rainbow-Open-Turnier, einige Trainings sowie (sofern vom Veranstalter erlaubt) unseren Pride-Stand bestücken. Wir danken dem grosszügigen Sponsor sehr herzlich, auch für die mitgebrachten „Versuecherli“! Übrigens: Das Schweizer Produkt ist stilles Wasser ohne künstliche Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffe, mit natürlichem Fruchtsaft, reich an Vitaminen und Mineralien und zudem kalorienarm.
 
Fürs Vereinsfest soll geprüft werden, ob man ein paar Punkte justieren möchte. Gefragt sind Ideen. Dazu wird im Mai ein Kick-off-Meeting stattfinden.
 
Die Erinnerungen an Filzbach sind noch frisch und Cristian verdankt Martina Diego und Urs, die als Organisationsteam allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein tolles Wochenende bereitet haben.  
 

Es ist enorm Schwung im GSZ und das 27. Vereinsjahr zeichnet sich als ein dynamisches, an Turnieren und Anlässen reich befrachtetes ab. Darauf mit einem Prosecco anzustossen und sich am Erfolg zu freuen, ist wohlverdient und manch ein Magen macht sich jetzt wiederholt bemerkbar und fordert knurrend seinen Anteil. Mit Genuss wird vom Buffet köstlicher Hackbraten geschöpft und im Härdöpfelstock mit dem schmackhaften Jus ein „Seeli“ gebaut – traditionell, klassisch, ausgezeichnet. Genau so wie es auch die gebrannte Creme zum Dessert ist. Noch lange wird gesessen und palavert, ein weiteres erlebnisreiches Vereinsjahr steht bevor. 

Jahresbericht 2016 und Vorschau 2017 zum Download

Jahresbericht 2016 und Vorschau 2017 (967,7 KiB)

Zurück